English English
Kohlenwasserstoff-Gassensor von NevadaNano

Kohlenwasserstoffe sind organische Verbindungen, die nur aus Wasserstoff- und Kohlenstoffatomen bestehen...

Fast alle Kohlenwasserstoffe kommen natürlicherweise in Rohölen wie Erdöl und Erdgas vor. Der Grund dafür ist, dass Rohöl aus zersetzten organischen Stoffen besteht, die reich an Wasserstoff und Kohlenstoffatomen sind. Während Kohlenwasserstoffe in anderen natürlichen Quellen, wie beispielsweise natürlichem Rohkautschuk, zu finden sind, finden die meisten Anwendungen in der petrochemischen Industrie statt. Da es sich um gefährliche Chemikalien handeln kann, sind Kohlenwasserstoff-Gassensoren in vielen Industrien unverzichtbar.

Was sind Kohlenwasserstoffe?

Kohlenwasserstoffe sind die am häufigsten verwendeten organischen Verbindungen auf dem Planeten. Sie werden unter anderem für Verbrennungs- und Energiequellen, Transportkraftstoffe, Lösungsmittel, Reinigungsmittel, Schmierstoffe und Fette verwendet. Zu den in vielen Industrien verbreiteten Kohlenwasserstoffgasen gehören: Wasserstoff Methan (CH4): Methan ist leichter als Luft und verbrennt leicht in der Luft. Es ist geruchs- und farblos. Ethan (C2H6): Ethan ist ebenfalls geruchs- und farblos mit einer sehr niedrigen Zündtemperatur. Propan (C3H8): Propan ist ein vielseitiger Kraftstoff, der farb- und geruchlos ist und üblicherweise als brennbare Flüssigkeit oder Gas vorliegt. Butane (CH10): Butan ist leicht entzündlich und liegt bei Raumtemperatur als Gas vor. Es ist farblos, riecht aber nach Benzin. Pentane (C5H12): Pentan ist eine klare, farblose Flüssigkeit mit einem Geruch nach Petroleum. Hexan (C6H14): Hexan ist geruchlos und geruchlos, wenn es rein ist, aber leicht verbrennt. Heptan (C7H16): Heptan ist eine entzündliche Chemikalie, die häufig als Lösungsmittel verwendet wird. Es ist farblos und hat einen Petroleumgeruch. Diese Liste enthält auch Spuren von Oktan (C8H18) und Kohlenwasserstoffen mit höherem Molekulargewicht.

Wie gefährlich sind Kohlenwasserstoffe?

Kohlenwasserstoffe werden in vielen Haushalten häufig in geringen Mengen gefunden. Aber auch kleine Mengen können gesundheitsschädlich sein. Wenn diese giftigen (und brennbaren) Gase eingeatmet werden, können ernsthafte Atemprobleme auftreten. In hohen Konzentrationen kann ein Lungenentzündungs-ähnlicher Zustand auftreten. Wenn dieses Problem eskaliert, kann es zu irreversiblen Lungenschäden, Koma, Krampfanfällen, unregelmäßigem Herzrhythmus, Nieren- und Leberschäden und zum Tod führen. Arbeitnehmer in der Erdölindustrie oder jeder Industrie, die Erdölprodukte verwendet, sind dem Risiko einer Exposition gegenüber Kohlenwasserstoffen ausgesetzt. Zusätzlich zu den schädlichen physikalischen Wirkungen der Chemikalien selbst gibt es zusätzliche Risiken, wie zum Beispiel: Schaffung einer Umgebung mit Sauerstoffmangel, die zum Ersticken führen kann. Brände oder Explosionen, wenn die Konzentrationen hoch genug sind und eine Zündquelle vorhanden ist. Die schnelle Entwicklung hoher Konzentrationen, da diese Chemikalien häufig unter Druck in Rohrleitungen oder Lagerbehältern gelagert werden.

Auswahl des besten Kohlenwasserstoff-Gassensors

Es ist nicht zu leugnen, dass Kohlenwasserstoffe für viele Arbeitsplätze eine ernsthafte Bedrohung darstellen. Der beste Weg, um die Umwelt und die Mitarbeiter zu schützen, besteht darin, den zuverlässigsten Gassensor auf dem Markt auszuwählen. Der MPS-Sensor von NevadaNano bietet außergewöhnliche Zuverlässigkeit und Genauigkeit. Das Sensordesign umfasst ein eigensicheres Gehäuse und eine einfach zu bedienende Software. Es verfügt auch über eine Umgebungskompensation, sodass Sie unabhängig von den Umgebungsbedingungen genaue Messwerte erhalten. Das innovative Design des MPS basiert auf einer hervorragenden Elektronik als Teil des mikroelektromechanischen (MEMS)-Wandlers, um die gesamte Palette brennbarer Gase schnell zu erkennen. Um mehr über die Vorteile des innovativsten Kohlenwasserstoff-Gassensors auf dem Markt zu erfahren, kontaktieren Sie GVZ Components registrierung.