Direkt zum Inhalt

Anwendungshinweis - Drucksensoren in hydraulischen Pressen

14 Juni 2024

Hydraulische Pressen erzeugen mithilfe eines Hydraulikzylinders große mechanische Kräfte.

Hydraulikpressen wenden das Pascalsche Gesetz an, wonach Druck auf eine begrenzte Flüssigkeit durch die gesamte Flüssigkeit ausgeübt wird. Sie üben eine moderate mechanische Kraft auf einen kleinen Querschnittsbereich aus, der auf einen größeren Querschnittsbereich im Hydraulikzylinder übertragen wird. Dadurch kann der Hydraulikzylinder einen höheren Druck erzeugen als der, der ausgeübt wurde. Hydraulikpressen werden in vielen Fertigungsverfahren eingesetzt und benötigen weniger Platz als mechanische Pressen. Sie werden üblicherweise in Stanz-, Loch-, Schmiede- und Tiefziehanwendungen eingesetzt. Bei diesen Anwendungen ist eine präzise Bewegung des Zylinders bei einem Druck von typischerweise über 200 bar (3000 psi) wichtig. Zu geringer Druck führt zu defekten Teilen, und zu hoher Druck kann ebenfalls zu defekten Teilen sowie zu Werkzeugverschleiß und längeren Maschinenausfallzeiten führen.

UNSERE LÖSUNG

Um die Zylinderposition optimal zu steuern, wird normalerweise auf beiden Seiten des Hydraulikzylinders ein Drucksensor verwendet. Diese Sensoren sollten für hohe Drücke und Druckspitzen geeignet sein und gleichzeitig präzise und wiederholbar sein und eine lange Lebensdauer aufweisen. Die Verwendung hochwertiger Sensoren kann dazu beitragen, schlechte Teilequalität zu minimieren und die Werkzeuglebensdauer zu verlängern.

Sensata Technologies, ein weltweit führender Anbieter von Drucksensoren, hat die entwickelt Angebot für den Einsatz in hydraulischen Anwendungen, einschließlich hydraulischen Pressen. Die verfügt über ein hermetisches Druckanschlussdesign mit mehreren Anschlüssen und Prozessanschlussoptionen, ±0.25 % BFSL-Genauigkeit und Betriebsmedientemperaturen von -40 °C bis 125 °C. Die PTE7100 verfügt auch über eine Snubber-Option, um dampund extremen Druckspitzen und hat eine garantierte Zyklenlebensdauer von ≥10 Millionen Zyklen bei positiven Tests der Technologie auf eine halbe Milliarde Zyklen.

>>> DOWNLOAD ANWENDUNGSHINWEIS <<