English English

PPD71

Partikelsensoreinheit

Basierend auf der Lichtstreuungsmethode erkennt es kontinuierlich Partikel in der Luft und gibt dann das Erkennungsergebnis in UART-Digitalausgabe basierend auf der Massenkonzentration (μg/㎥) aus.

Eigenschaften

  • Durch die Neugestaltung des Sensors DESCRIPTION wird der kleinste Sensor aller Zeiten erreicht.
  • Die digitale Ausgabe über die UART-Kommunikation ermöglicht Ihnen das einfache Entwerfen von Software.
  • Neues optisches Design und MCU sorgen für bessere Genauigkeit und Feinstauberkennung.
  • Durch die Verwendung von maßgefertigten optischen Schlüsselteilen wird eine lange Lebensdauer bei hoher Zuverlässigkeit erreicht.
  • Detektierbare Partikelgröße: Über 0.5 µm
  • Versorgungsspannung: DC5.0V +/-10%
  • Betriebstemperaturbereich: -10 bis +60℃
  • Ausgabemethode: UART
  • Abmessungen: 34 (B) x 30 (H) x 28 (T) mm

Wie es funktioniert (Video)

  • Heizung (Widerstand) erzeugt Aufwind. Der Infrarotlichtstrahl der LED wurde mit der Linse auf den Erfassungspunkt in der Mitte fokussiert.
  • Mit dem Aufwind wurden Schwebeteilchen in die Sensorbox aufgenommen.
  • Partikel, die den Erfassungspunkt passieren, streuen das Licht, und der Rezeptor empfängt Streulicht durch die Linse und wird in ein Impulssignal umgewandelt. Puls pro Zeiteinheit ist proportional zur Partikelkonzentration. Pulssignal sollen in Spannungsausgang umgewandelt werden. (PPD20V)

Entwickelt für:

Luftreiniger, Luftqualitätsmonitor, Klimaanlage, Ventilator

Anwendungen Air QualityLKW, Bus & HVORHVACIndustrie